Ossobuco

Auch diesen Monat kocht sich die Tomateninsel durch das Alphabet.

Für den April wurde das *O* auserkoren, meines ist zwar nicht vegetarisch... aber ohne den Anstupser der Tomateninsel würde das Fleisch wohl noch lange im Tiefkühler auf seine Verarbeitung warten. Für mich ein Grund endlich Ossobuco zu schmoren. Der Knochen mit Loch wartete schon lange im Tiefkühler. Er war Teil einer Kalbfleischlieferung vom Bauer, aber irgendwie war mir nie danach.

Ossobuco ist ein sehr einfaches Gericht. Die Kalbshaxen werden gewürzt und leicht gemehlt. Menschen mit Zöliakie verwenden hier glutenfreies Mehl, am Geschmack des Gerichts ändert sich dadurch nichts.

Ich habe die gemehlten Haxen in einer Bratpfanne, in etwas Kokosfett kräftig angebraten und anschliessend in eine feuerfeste Form mit Deckel gelegt.

ossobuco glutenfrei geschmort

In derselben Bratpfanne wurde anschliessend kleingeschnittenes Gemüse angedünstet und mit Wein oder Wasser abgelöscht. Das Gemüse kommt zum Fleisch in den Schmortopf und wird mit so viel Kalbsfond aufgefüllt, dass die Haxen knapp bedeckt sind.

Im Ofen wird das Fleisch Gericht bei 180 Grad mit geschlossenem Deckel geschmort, damit das Fleisch zart wird. Dafür muss man 1,5 bis 2 Stunden einberechnen.

Ihr seht, ein wirklich einfaches Fleischgericht. Dazu passt zum Beispiel Risotto oder Kartoffelstock mit Seeli :)

ossobuco glutenfrei knochen

Noch mehr Gerichte mit *O* findet ihr auf der Tomateninsel KLICK


Kommentar schreiben
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.