Mit Rotkraut gefüllte Peperoni

Endlich ist wieder Zeit für Rotkraut!

Alleine schon die Farbe ist Grund genug, immer mal wieder Rotkraut in den Menüplan zu integrieren.
Dazu ist es sehr gesund , passt zu vielen Beilagen und ist einfach zu kochen.

Ich mag Rotkraut sehr und obwohl ich auch den Geschmack von Essig sehr schätze, koche ich Rotkraut immer ohne Essig.

Mit Rotkraut gefüllte Peperoni glutenfrei

Vorbereitungszeit

5 Minuten

Koch/Back-Zeit

20 Minuten

Rezeptkategorie

schnell, einfach, lecker

 

Zutaten für 1 Person

100 g Rotkraut
0.3 dl Orangensaft
1 Peperoni
Zwiebelsprossen
Olivenöl
Aroma Meister von wuerzmeister
Bio Orangenpfeffer von wuerzmeister

Diäthinweis: glutenfrei

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Peperoni oben öffnen, die Kernen und weissen Häutchen herauslösen und gut waschen.

Die innere Seite der Peperoni mit etwas Bio Orangenpfeffer bestreuen.

Anschliessend im Ofen 20 Minuten garen.

In der Zwischenzeit das Rotkraut in dünne Streifen schneiden, waschen und mit der Salatschleuder trocknen.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, das Rotkraut dazugeben und andünsten.

Mit Aroma Meister würzen und mit dem Orangensaft ablöschen.

Bei mittlerer Hitze und Deckel auf der Pfanne das Rotkraut 10 Minuten gar kochen. Es darf ruhig etwas Biss haben.

mit rotchabis bzw. Rotkraut gefüllte Peperoni glutenfrei glutenfrei1

Anrichten

Vor dem Servieren das Rotkraut abgiessen, abschmecken und in die Peperoni füllen. Zum Schluss mit Zwiebelsprossen garnieren.

Peperoni mit Rotkraut gefüllt


Kommentar schreiben
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.