ifolor Fotoalbum


Im November 2013 lag in meinem Postfach ein Newsletter von Kjero.com Eine weitere Plattform im Internet die Produktetester sucht.
Gesucht wurden 2000 Tester aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die mit das ifolor Fotobuch Deluxe testen wollen.

Ich gestehe das war zu verlockend und ich habe mich für die Testkampagne beworben. Die Freude war gross als ich erfahren habe, dass ich es in die Testergruppe geschafft habe!

fotobuch ifolor london2011

Als erstes habe ich mir von der ifolor.ch Internetseite den *ifolor Designer* auf meinen Computer geholt.
Der *ifolor Designer* ist einfach in der Handhabung. Schnell hat man sich einen Überblick über die Möglichkeiten und Vorlagen verschafft.
Das Fotoaussuchen und die Entscheidung für welche Albumseite man welches Layout, welchen Hintergrund und welchen Text auswählt wiederum ist viel zeitintensiver ;-) aber auch spannend.

Ich habe mich für Urlaubfotos von unserer Städtereise nach London entschieden und eine Seite nach der anderen gefüllt. Dabei muss die Reihenfolge der Doppelseiten noch nicht definitiv sein. Diese kann man beliebig verschieben, nicht aber die rechte mit der linken Seite tauschen.

Die Auswahl der Hintergründe und der Vielfotolayouts war für mein Projekt ausreichend.
Die Fotos lassen sich im *ifolor Designer* drehen, spiegeln und auch etwas zuschneiden. Die Fotos kann man einfärben (zB Sepia), die Gradationskurve (heller, dunkler usw.) lässt sich leider nicht verändern.

Das fertige Album wird mit dem *ifolor Designer* an ifolor übermittelt und nach 7 Tagen halte ich nun das fertige Album in den Händen.

fotobuch ifolor london2011 offen

Das Ergebnis überzeugt sehr! Wir staunen über Fotodetails die uns auf dem Bildschirm nicht aufgefallen sind. Die Verarbeitung der Seiten und Farben sind qualitativ sehr gut.

Auch wenn ich dem Hobby Scrapbooking verfallen bin so ziehe ich es nach diesem Testlauf ernsthaft in Erwägung weitere Fotoalben mit dem Computer zu gestalten. So ein Fotobuch macht wirklich sehr Freude!


Kommentare   
#1 ste 2014-01-24 15:23
hihi* auch ich habe dieses getestet. Durfte meine Anregungen gleich beim Chef anbringen ;-)
Ich finde die Sache sehr gut und es hat mich fasziniert, das man die Bilder direkt aus Facebook oder Instagram laden kann.
ne gute Alternative zum scrappen, jedoch trotzdem nicht das Gleiche ;-)
Liebs Grüessli Ste
Zitieren
Kommentar schreiben
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.