Öpfelbötschgi


Unser SchwiizerMundArt Startwort ist das Deutsche Wort *Apfelkerngehäuse*.

Ich bin im Aargau aufgewachsen, ein Kanton der keinen einheitlichen Dialekt kennt. Abhängig vom Wohnort wird er durch die angrenzenden Kantone stark geprägt.
In „meinem“ Mundart heisst das Apfelkerngehäuse *Öpfelbötschgi*.
Im Winter füttern wir die Vögel im Garten mit dem Überbleibsel vom Apfel, der davor entweder roh zum z’Vieri oder verarbeitet als Wähe, heisse Apfelschnitze oder Muss gegessen wurde.
Ansonsten wandert das *Öpfelbötschgi* in den Kompost.
Bei SchweizerMundArt soll auch unsere kreative Seite etwas zum gewählten Wort beitragen. Ich habe mich für das Fotografieren entschieden und anschliessen das Foto digital weiterbearbeitet. Dazu verwendete ich verschiedene Filter um das *Öpfelbötschgi* in Szene zu setzen.
Mein Startfoto. -> Seht ihr das *Öpfelbötschgi*-Gesichtchen auch?

oepfelboetschgi 1

Das Foto in schwarz-weiss und die Regler vom Kontrast hin und hergeschoben -> das *Öpfelbötschgi*- Gesichtchen sieht nun fast etwas traurig aus.

oepfelboetschgi 2

Durch digitales verwischen ist diese Variante entstanden

oepfelboetschgi 3 digitalverwischt

Und zuletzt, das MUSSTE einfach sein, das *Öpfelbötschgi* als digitaler Stempelabdruck

oepfelboetschgi 4 stempel
Während dem Bearbeiten der Fotos habe ich mich an ein Bilderbuch erinnert, das mir als Kind sehr gefallen hat.

apfelmaeuschen


Eine Geschichte über eine Maus die das *Öpfelbötschgi* herausknabbert und sich so in einem Apfel ihr zu Hause baut.
An was man sich so alles erinnert ;-)

 

Es haben mitgemacht und freuen sich über Besuch :)

Angi
Carla
Monika
Ste
Esti

 

 

 


Kommentare   
#5 Manuela 2014-04-06 09:23
Via e-mail erreichte mich Kari's Antwort:
"Öpfugröpschi" oder nume grad "gröpschi" ghört is Bärneroberland und ou scho ghört im Emmenthal

-> Danke für die Erklärung :)
Zitieren
#4 Manuela 2014-04-04 22:35
Öpfugröbschi :)
Das habe ich so noch nie gehört... spricht man so im Berneroberland?
Zitieren
#3 Kari 2014-03-19 21:43
Hallo Manuela, finde deine Idee ganz toll :-) . Bi üs im Kanton Bern sagt man " Öpfugröbschi" :-) :-) :-)
Zitieren
#2 Manuela 2014-03-04 07:43
Meine Wurzeln sind tatsächlich mit dem oberen Wynental verbunden. Die ganze Verwandtschaft meines Vaters kommt von dort :) spannend!
Zitieren
#1 sabigleinchen 2014-03-03 22:05
Ja wo bist du denn aufgewachsen? :) Ich sage auch Öpfelbötschgi und bin im Wynental aufgewachsen. Ein ganz gescheiter Mensch hat mal eine Sprachstudie im Aargau gemacht und herausgefunden, dass das Dorf in dem ich aufgewachsen bin, eher vom Berndeutschen geprägt ist, die Dörfer rundherum aber vom Züridütsch. Lustige Sache :)
Zitieren
Kommentar schreiben
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.