schaffe


Das zweite SchwiizerMundArt Wort ist das Deutsche Wort *arbeiten*

Obwohl wir zur Arbeit gehen und zum Beispiel von einem Arbeitstag sprechen, so gehen wir doch nicht arbeiten sondern

„mer gönd go schaffe“

die Arbeit – d‘Arbet
die Arbeiter – d‘Arbeiter, oder d‘Büetzer
arbeiten – schaffe
schwer arbeiten - chrampfe

Unser *schaffe* ist nicht zu verwechseln mit dem schriftdeutschen Wort *schaffen*, auch wenn während der Arbeit neues entsteht oder unsere Arbeit schöpferisch sein kann.

schaffe traenendes herz

Wenn wir intensiv arbeiten, richtig ins Schwitzen kommen dann nennen wir das *chrampfe* was in der Schriftsprache dem *schuften* wohl am nächsten kommt.

Unser jüngstes Kind hat das Wort *arbeiten* voll und ganz in seinen schweizerdeutschen Wortschatz eingebaut. Auch wenn vier von fünf unserer Familie *schaffen* sagen so sagt es: arbeiten… 

Letzte Woche habe ich intensiv in unserem Garten gearbeitet. 
Letscht Woche han ich intensiv e eusem Garte gschaffet.

schaffe foto2

Die Arbeit mit dem Spaten war eine schwere Arbeit.
D’Arbet met em Spate esch en Chrampf gsieh.

Als ich am Schluss sah was ich geschaffen habe, freute ich mich sehr über die getane Arbeit.
Woni am Schloss gseh ha was ich entstoh loh han, han ich mech sehr öber d’Arbet gfreut.

Bald wachsen in meinem neu angepflanzten Beet:

Elfenblumen
weisses, Tränendes Herz
weisser Phlox
Clematis, Mr. President

 

Weitere SchwiizerMundArt-Wörter findet ihr hier:

Angi 

Ste

Monika

Esti

 

 

schwiitermundart

 

 


Kommentar schreiben
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.